Die 8 Punkte Checkliste für die perfekte Website Vorbereitung

Bei einem Webdesign-Projekt muss der Webdesigner den Kunden durch und durch verstehen. Das erfolgt auf vielen Ebenen und es ist gut, wenn du hierfür die nötigen Infos schon gut vorbereitet mitbringst. Du fragst dich welche Infos das sind? Alles über die perfekte Website Vorbereitung erfährst du hier, damit du erfolgreich losstarten kannst.

Die Gründe für deine neue Website verstehen

Zuallererst stellt sich die Frage, warum du eine neue Webseite brauchst. Was würde passieren, wenn du keine neue Website machen lässt?  Nicht falsch verstehen, wir lieben Websites und sind mit Sicherheit die letzten, die dir eine neue Webseite ausreden wollen. Es ist nur so, dass diese Frage der Ursache auf den Grund geht. Dann wissen wir wo der Schuh am meisten drückt.

Was sind die häufigsten Gründe für eine neue Website?

  • Die Website ist unübersichtlich aufgebaut / strukturiert
  • Fehlende Funktionalitäten
  • Möglichkeit der Selbstverwaltung der Website
  • Das Design ist veraltet

Wichtige Daten sammeln – das solltest du auf jeden Fall vorbereiten

Das Logo ist wahrscheinlich die erste Identität, die deinem Unternehmen Leben eingehaucht hat. Es wird natürlich für das Webprojekt benötigt. Man glaubt gar nicht, wieviel Identität in einem Logo steckt. Bei deiner Website Vorbereitung ist das Logo ein wichtiger Schritt. Denn es ist die Basis für die Gestaltung der Website. Logo und Website müssen miteinander harmonieren, um eine Einheit und ein gelungenes Branding zu erzeugen. Du hast gute Fotos von deinem Unternehmen? Dann solltest du diese auch zur Verfügung stellen. Alternativ kannst du natürlich auch in Erwägung ziehen neuen Fotos machen zu lassen. Individuelle Fotos sind besser als auf Stock Fotos zurückzugreifen. Bezüglich Printmaterial solltest du alle Druckmaterialien von dir zusammentragen. Auch wenn manchmal das Design veraltet ist, kann man ev. Inhalte oder auch Strukturen verwenden. Du hast Videomaterial? Das finden wir super und wollen das natürlich wissen, damit es in die Planung der Website einfließen lassen kann.

Briefing Infos über dein Business

Gib alle relevanten Infos über dein Business preis. Erzähle uns über dein Business all das, was dir wichtig ist. Webdesigner wollen so viel wissen wie möglich. Vielleicht erzählst du uns über die Entstehung deiner Business Idee. Was du mit deinem Unternehmen verändern wolltest und was du daran besonders magst. Wie haben sich die Produkte entwickelt und was ist der typische Kunde von dir? Wie verhält sich eigentlich dein Lieblingskunde? Wo läuft es gut und wo können momentan Verbesserungen stattfinden? Können wir bei den Verbesserungen eventuell digital etwas umsetzen? Mache dir schon vorab ein paar Gedanken zu diesen Fragen bei deiner Website Vorbereitung, dann hasst du auch die wichtigen Informationen zur Verfügung. Es können übrigens auch deine Büroräumlichkeiten dazu beitragen, die Identität deines Unternehmens zu erfassen. Denn sie zeigen manchmal sehr gut, worauf diese Firma Wert legt. Stil und Farbgestaltung wie auch der Gesamteindruck der Räumlichkeiten können den Output eines Projektes positiv beeinflussen.

Material aus Marketing Kampagnen zur Verfügung stellen

Natürlich ist das Marketing deines Unternehmens für den Webdesigner interessant. In der Website Vorbereitung kannst du sammeln, welche Marketingaktionen in deinem Unternehmen geplant sind. Bist du auf Social Media vertreten? Wenn ja, welche Kanäle befüllst du? Wie kommst du zu deinen Neukunden? Hast du wiederkehrende Stammkundschaft oder lebst du von immer neuen Kunden? Welche Altersgruppe, Alter, Einkommensschicht oder andere wichtige Merkmale haben deine Kunden? Was würde ein Kunde über dein Unternehmen sagen? Und ganz entscheidend ist natürlich, sich zu überlegen, welche Marketingmaßnahme mit einer neuen Website unterstützt werden kann.

Unternehmenswerte und deine Abgrenzung am Markt

Was sind deine Unternehmenswerte? Was macht dein Unternehmen anders, als deine Konkurrenz? Wodurch unterscheidest du dich? Und wer sind deine Konkurrenten überhaupt? Mache bei deiner Website Vorbereitung eine Liste von 5 Unternehmen, die du als Hauptkonkurrenten bezeichnen würdest.

Was muss die Webseite können?

Wie weit hast du deine Website schon durchdacht? Mach dir keinen Stress, wenn dir das zu komplex wird. Ein guter Webdesigner wird dich hier durchführen. Manche Menschen haben aber schon konkrete Vorstellungen. Sollte das der Fall sein, dann mache dir hier auch Notizen von allen Funktionen und am besten so konkret wie möglich.

Sammle Design Beispiele, die dir gefallen

Geschmäcker sind oftmals verschieden, die Wahrnehmung von Qualität und Professionalität nicht. Damit dein Geschmack und der deiner Kunden getroffen werden, solltest du konkrete Design-Wünsche bei deiner Website Vorbereitung sammeln. Am besten du machst dir einen Liste von Webseiten Links, die dir gefallen. Es muss dir nicht immer die gesamte Webseite gefallen, du kannst auch nur Teile davon gut finden, wie z.B. Schrift oder die Animation von Text und Bild.

Wenn du die Schritte bei deiner Website Vorbereitung durchführst, bist du gut vorbereitet. Dann solltest du dir einen passenden Webdesigner suchen, jemanden der dich überzeugt. Vispucci! steht dir gerne zur Seite, mit neuen kreativen Ideen für dein Business.